Ozeanien

KORIAM’S LAWAND THE DEAD WHO GOVERN

Koriams Gesetz... und das Regime der Toten

Gary Kildea
Australien, Papua-Neuguinea 2005 | 110 Min. | BetaSP, OmeU
Zu Gast: Gary Kildea
KORIAM’S LAW spielt in der Gegend der Jacquinot Bay in Neuguineas East New Britain Provinz. Hier trifft der australische Ethnologe Andrew Lattas den Philosophen und Informanten Peter Avarea aus dem … mehr

LE CIEL DANS UN JARDIN

Stéphane Breton
Frankreich 2003 | 62 Min. | BetaSP, OmeU
Zu Gast: Stéphane Breton
In LE CIEL DANS UN JARDIN berichtet der Ethnologe Stéphane Breton von seiner letzten Reise in das Hochland von Neuguinea zu den Wodani, bei denen er als Freund und Forscher … mehr

MOANA: A ROMANCE OF THE GOLDEN AGE

Robert Flaherty
Samoa 1926 | 66 Min. | 16 mm
Eine Liebesgeschichte aus dem goldenen Zeitalter Stummfilm mit Musikbegleitung von Günter A. Buchwald Beeindruckt vom durchschlagenden Erfolg von NANOOK OF THE NORTH, Flahertys erstem Dokudrama in Spielfilmlänge, bestellte “Paramount Pictures” … mehr

O TAMAITIDIE KINDER

Sima Urale
Neuseeland, Samoa 1996 | 15 Min. | 35 mm, OmeU
In ihrem Film O TAMAITI beschreibt Sima Urale die Schwierigkeiten polynesischer Einwanderer in Aotearoa (Neuseeland). Vor dem kulturellen Hintergrund ihrer samoanischen Abstammung beleuchtet die Autorin Probleme, die sich aus finanzieller … mehr

PARADISE BENT, BOYS WILL BE GIRLS IN SAMOA

Heather Croall
Australien, Samoa 1999 | 51 Min. | BetaSP, engl. OF
Verkehrtes Paradies: In Samoa werden Knaben zu Mädchen PARADISE BENT ist einer der ersten Filme über die samoanischen Fa’afafine, männliche Kinder, die als Mädchen erzogen werden. Er zeigt auf, dass … mehr

THE LAND HAS EYES
(Pear ta ma ‘on maf)

Vilsoni Hereniko
Fiji 2004 | 90 Min. | 35 mm, OmeU
Zu Gast: Vilsoni Hereniko

Viki, ein sensibles Mädchen auf Rotuma, hört aufmerksam ihrem Vater zu. Er erzählt die Geschichte der ersten mythologischen Bewohnerin der Insel, der “Warrior Woman”. Durch ihre Kraft und ihren starken Willen zum Überleben wird sie zu einem Vorbild für Viki, die im Dorf gemieden wird, weil sie arm und die Tochter eines fälschlicherweise als Dieb verurteilten Vaters ist. In ihrem Kampf für die Wiederherstellung des guten Namens ihrer Familie und einem korrupten Gericht gegenüber begibt sie sich, genau wie damals die “Warrior Woman”, zeitweise in surrealistische Bilderwelten, bevor sie sich schließlich mit ihrer persönlichen Situation in einer sich verändernden Welt zurechtfindet. Vilsoni Hereniko: “Ich verstehe mich als ein Geschichtenerzähler, der erkannt hat, dass Film das machtvollste Medium ist, um eine Geschichte zu erzählen, ein Medium, zu dem die Bewohnern der Pazifik-Inseln in der Vergangenheit keinen Zugang hatten. Ich habe die Hoffnung, dass diese Geschichte das Publikum, wo auch immer, nicht nur unterhält, sondern ihm ein wertvolles Gespür für Rotuma, dessen Kultur und Bevölkerung mit auf den Weg gibt. Mehr denn je sollten wir alle erkennen, dass wir die Weisheit unserer Vorfahren nötig haben. Mit diesem Film möchte ich einem alten Glauben auf Rotuma Ausdruck verleihen, der da sagt: Das Land hat Augen das Land hat Zähne und kennt die Wahrheit.”

Preise: Cinema Paradise Film Festival 2004-Winner, Best Film Hale Ki’i’oni Award

Vilsoni Hereniko, geboren 1954 auf der Insel Rotuma in Fiji. Nach ersten Schuljahren im Dorf ermöglichte ihm ein Stipendium seine höhere Schulbildung in Fiji abzuschließen. Weitere Studien führten ihn nach England und schließlich an das Center for Pacific Island Studies nach Hawai’i, wo er heute eine Professur für Pacific Literature, Theater und Film innehat. Hereniko hatte sich als Schriftsteller und Autor von Theaterstücken international einen Namen gemacht, bevor er begann, seine eigenen Filme zu drehen. Mit seiner Frau Jeannette Paulson gründete er “Te Maka Productions”. Ein Preis des Hubert Bals Fund 25 ermöglichte ihm die Entwicklung des Drehbuches für seinen ersten Spielfim THE LAND HAS EYES (2004), den ersten Spielfilm eines indigenen Fijianers überhaupt. Frühere Filme: THE ROTUMAN CLOWN (1989); JUST DANCING (2000).
In Kooperation mit dem Carl-Schurz-Haus in Freiburg

TWO CARS, ONE NIGHTZWEI AUTOS, EINE NACHT

Taika Waititi
Neuseeland 2003 | 11 Min. | 35 mm, OmU
TWO CARS, ONE NIGHT ist die Geschichte einer ersten Liebe. Romeo und sein Bruder Ed sitzen im Auto und warten, bis die Eltern wieder aus dem Pub kommen. Dies ist … mehr