28. Mai bis 2. Juni 2019

Ein Fenster zur Welt, mit diesem Motto nähert sich das Filmforum alle zwei Jahre den Realitäten von Menschen unterschiedlichster Kulturen und Lebensverhältnissen. Dabei schöpft das Festival aus dem Fundus von Regisseur*innen, die auf künstlerisch vielfältige Weise den Alltag von Menschen filmisch begleiten und abbilden. In diesem Filmforumsjahr - dies zeigt sich in vielen aktuellen Produktionen - wird die Gleichzeitigkeit von Ungleichheiten besonders im Mittelpunkt stehen. Sehr viele Filmprojekte haben sich die Darstellung globaler sozialer und gesellschaftlicher Asymmetrien zur Aufgabe gestellt. Filmemacher*innen, die sich für ihr Projekt ein oder mehr Jahre Zeit nehmen, erreichen dabei eine Unmittelbarkeit, die kaum ein anderes Medium überzeugender herzustellen vermag.

Beeindruckend zeigt dies Lisbet Holtedahl, emeritierte Professorin für Visuelle Anthropologie an der Universität Tromsø, die Gast des diesjährigen Festivals sein wird. Ihre zwei herausragenden Filmprojekte WIVES und THE CHATEAU sind das Ergebnis langjähriger Forschungstätigkeit in Kamerun. Während sie den ersten Film als Beobachtung zum Verständnis von Liebe und Abhängigkeit in einer polygamen islamischen Großfamilie anlegt gibt ihre zweite Arbeit einen nie gesehenen Einblick in die Herausbildung feudalherrschaftlicher Strukturen am Beispiel eines überaus erfolg- und einflussreichen kameruner Industriellen im Norden des Landes.

Der call zur students’ platform ist beendet. Vielen Dank für die zahlreichen Anmeldungen und das Interesse für die studentische Sektion des freiburger film forums. In den kommenden Wochen wird nun die fünfköpfige Jury eine sorgfältige Auswahl der eingereichten Filme treffen.

Für unsere Gäste haben wir ein TRAVEL KIT vorbereitet - mit vielen nützlichen Informationen zu Registrierung, Reise und Unterkunft. Es kann hier heruntergeladen werden.

 

DON’T MISS, SAVE THE DATE!

Veranstalter: Kommunales Kino Freiburg, Urachstr. 40, D-79102 Freiburg