America the Beautiful

[English version below] Rassismus und soziale Konflikte im nordamerikanischen Dokumentarfilm Vor drei Jahren gab es beim Super Bowl einen kleinen Eklat, als in einem Coca Cola-Werbespot die inoffizielle zweite Nationalhymne der USA „America the Beautiful“ in verschiedenen Sprachen gesungen wurde. Wir nennen unsere diesjährige Schwerpunktreihe nach der in Deutschland nicht so bekannten, weniger kriegerischen Hymne natürlich nicht aus patriotischen Gefühlen. Aber wir zeigen diese Filme auch nicht, um in das seit der Präsidentenwahl allgegenwärtige USA-Bashing mit einzustimmen. Die historischen und aktuellen Dokumentarfilme unserer Reihe zeichnen sich durch tatkräftige ProtagonistInnen, genaues Hinsehen, kritische Analysen und das Aufzeigen von Perspektiven aus. Sie dokumentieren die lange Tradition von sozialem Bewusstsein und Engagement, das immer schon dem Rassismus und konservativem Nationalismus entgegengetreten ist. Bei der Auswahl standen Aspekte des Zusammenlebens verschiedener Kulturen für uns im Vordergrund. Der neue Film von Altmeister Frederick Wiseman über einen der buntgemischtesten Stadtteile New Yorks IN JACKSON HEIGHTS paart sich vielschichtig mit LOS SURES, einem historischen Gegenpart aus den 80ern, der den Alltag in einem karibisch dominierten Ghetto lange vor der Gentrifizierung einfängt. Raoul Pecks oscarnominierten Montagefilm I AM […] mehr

An Injury to One

Travis Wilkerson
USA 2002 | 53 Min. | OF
Sa, 27.05.2017 10:00
So, 28.05.2017 15:45
Zu Gast: John Gianvito (27.5. 10 Uhr)
[English version below] Bergarbeiterstreik in Butte, Montana, im Revolutionsjahr 1917. Zehntausende haben in den Kupferminen der Anaconda Mining Company bereits ihr Leben gelassen. Die damals radikale Industrial Workers of the […] mehr
Do, 25.05.2017 10:00
Zu Gast: John Gianvito
Each year, the Robert Flaherty Film Seminar nominates a new curator who will have the unique chance to select and present a comprehensive week-long film program. John Gianvito curated an […] mehr

Detropia

Heidi Ewing, Rachel Grady
USA 2012 | 86 Min. | OF
Mi, 24.05.2017 22:00
Zu Gast: John Gianvito
[English version below] 1930 ist Detroit Amerika’s am schnellsten wachsende Stadt – heute die am schnellsten schrumpfende. Die Bevölkerung ist auf grad mal 700.000 Einwohner gesunken. 40 % der Gebäude […] mehr

Eloge du Chiac

Michel Brault
Kanada 1969 | 27 Min. | OmeU
Di, 23.05.2017 13:30
Zu Gast: John Gianvito
[English version below] Eine Region, zwei Sprachen. Brault’s Film ELOGE DU CHIAC spielt in New Brunswick im östlichsten Teil Kanadas, in dem zugleich französisch und englisch gesprochen wird. Eine junge […] mehr

For Ahkeem

Jeremy S. Levine, Landon Van Soest
USA 2017 | 86 Min. | OmeU
Mi, 24.05.2017 20:15
Zu Gast: Jeremy S. Levine

[English version below]

In St. Louis, Missouri, wünschen sich werdende Mütter Mädchen. Weil die Lebenserwartung der Hälfte aller Jungs, die hier aufwachsen, unter ihrem achtzehnten Geburtstag liegt. School to prison pipeline wird der Strudel aus Gewalt, Drogen, Gang-Kriminalität und Polizeiwillkür in den USA umgangssprachlich genannt, der es in Folge einer zero tolerance — Politik besonders afro-amerikanischen Jugendlichen schwermacht, aus ghettoisierten Lebensumständen auszubrechen. Daje, 17, kennt das Phänomen: Schon als Kind fühlt sie sich in die Rolle des Störenfrieds gedrängt. Eine Rolle, die sie nie ganz loswird und die schließlich im Verweis von der staatlichen High School gipfelt, nachdem sie dort in eine Prügelei verwickelt war. Auf der neuen Schule wird ihr klargemacht, wie ernst die Lage ist: Wenn sie jetzt nicht den Abschluss meistert, wird sie den Absprung aufs College nicht schaffen.

Zwei Jahre begleiten die Filmemacher die junge Frau in der neuen Schule. Sie dokumentieren Rückschläge und Erfolgserlebnisse, laue Sommernächte mit ihrer ersten großen Liebe, ihre Schwangerschaft, die alles noch einmal in Frage stellt, ebenso wie eine beginnende Politisierung der jungen Frau. Ferguson ist ganz in der Nähe, die #BlackLivesMatter-Bewegung direkt vor Daje’s Haustür. Ein Schicksalsschlag folgt auf den nächsten und die intime Coming of Age-Dokumentation wirkt fast wie ein rasanter Spielfilm.

In some parts of St. Louis, Missouri, pregnant mothers hope they will have girls. Half of the boys who grow up here don’t live to celebrate their eighteenth birthday. This “school to prison pipeline,” as it is sometimes called in the US, is a spiral of violence, drugs, gangs, and arbitrary police brutality caused by a zero tolerance policy that makes it difficult, especially for young African Americans, to break out of disadvantaged neighborhoods. Daje, who is 17, knows this all too well. Already as a child, she felt like she was pushed into the role of the troublemaker. It’s something she is never quite able to shake, and she eventually gets expelled from public high school after getting in a fight. At the new school, they explain to her how serious the situation is: If she doesn’t graduate from school, she won’t be able to go to college.

The filmmakers follow her in her new school for two years. They document her setbacks and successes: the mild summer nights with her first real love, her pregnancy that puts everything into question again, and how she becomes a political young woman. Ferguson is not far away, and the #BlackLivesMatter movement takes to the streets right outside Daje’s front door. As one setback follows the next, this intimate coming-of-age documentary feels almost like a fast-paced feature film.

Jeremy S. Levine  geb. 1984 in Beverly (Massachusetts, USA).

Landon Van Soest  geb. 1981 in Denver (Colorado, USA).

Beide studierten Film / Fotografie am Ithaca College (New York). 2006 gründeten sie in Brooklyn die gemeinsame Filmproduktion Transient Pictures, im Jahr darauf das Brooklyn Filmmakers Collective. Filme u.a. WALKING THE LINE (2005), GOOD FORTUNE (2010, Emmi Award), EVAPORATING BORDERS (2014, R: Iva Radivojevic, P: L. Van Soest).

Free Land

Minda Martin
USA 2009 | 62 Min. | OF
Mi, 24.05.2017 14:00
Zu Gast: John Gianvito
[English version below] Was ist das für ein Land, das für so viele eine bessere Zukunft verspricht, das die Menschen anzieht, es zu besiedeln, zu bebauen, zu bewohnen? Was ist […] mehr

I Am Not Your Negro

Raoul Peck
Belgien, Frankreich, Schweiz, USA 2016 | 93 Min. | OmeU
Do, 25.05.2017 20:30
[English version below] Kurz vor seinem Tode 1979 verfasst James Baldwin einen Textentwurf, der sein Leben als homosexueller Schriftsteller im Kontext der schwarzen Bürgerrechtsbewegung in der Rückschau reflektiert und verortet. […] mehr

In Jackson Heights

Frederick Wiseman
USA 2015 | 190 Min. | OmeU
Fr, 26.05.2017 20:15
[English version below] Was macht öffentliches Leben aus? Hier könnte es kaum lebendiger sein — im Stadtteil von Jackson Heights werden 167 verschiedene Sprachen gesprochen. Es gibt Läden und Restaurants […] mehr

Long Story Short

Natalie Bookchin
USA 2016 | 45 Min. | OF
Sa, 27.05.2017 10:00
Zu Gast: John Gianvito
[English version below] Dieser Film ist ein Destillat aus über 100 Interviews, die die Medienkünstlerin Natalie Bookchin in Obdachlosenheimen, Essenstafeln, Alphabetisierungskursen und Jobcentern in Kalifornien aufgezeichnet hat. Die ProtagonistInnen reden […] mehr

Los Sures

Diego Echeverria
USA 1984 | 60 Min. | OmeU
Di, 23.05.2017 13:30
Zu Gast: John Gianvito
[English version below] South Williamsburg, einer der ärmsten und berüchtigtsten Stadtteile New Yorks, von Puerto Ricanern und Dominikanern dominiert und deswegen Los Sures genannt. Anfang der 80er filmt dort der […] mehr