Aktuelle Filme

DE STAND VAN DE ZON - The Eye of the Day

Leonard Retel Helmrich
Niederlande 2001 | 94 Min. | 35 mm, OmeU
Zu Gast: Leonard Retel Helmrich
Eine schwere politische und ökonomische Krise zwang 1998 Präsident Suharto zum Rücktritt, nach 32 Jahren im Amt. Dies war der Beginn einer Unruheperiode, in Indonesien bekannt als ‚Reformasi‘. Bei einer … mehr

Die Liebenden von San Fernando
(DE ÄLSKANDE I SAN FERNANDO)

Peter Torbiörnsson
Schweden 2001 | 90 Min. | 35 mm, OmeU
Zu Gast: Peter Torbiörnsson
Zwanzig Jahre lang begleitete der Filmemacher Peter Torbiörnsson die Lebensgeschichte von Tinoco und Ninoska, zweier einfacher Menschen in Nicaragua, die sich zu einem Paar zusammengefunden haben. Die Probleme der nicaraguanischen … mehr

GUERRE SANS IMAGES

Algerien, ich weiß, dass Du weißt

Mohammed Soudani
Algerien, Schweiz 2002 | 90 Min. | 35 mm, OmeU
Zu Gast: Michael von Graffenried, Mohammed Soudani

Nach dreißig Jahren Abwesenheit kehrt der algerische Filmemacher Mohammed Soudani in seine Heimat zurück. Er wird von dem Fotografen Michael von Graffenried begleitet, der seit über zehn Jahren regelmäßig nach Algerien reist, um die Menschen in ihrem vom Krieg geprägten Alltag zu fotografieren. Gemeinsam suchen sie nach den früher abgebildeten Personen, um herauszufinden, was aus ihnen geworden ist, wie sie zu ihrer Vergangenheit, aber auch zu den Fotos selbst stehen. Sie, die nichts von der Existenz dieser Fotos gewusst haben, erinnern sich an schmerzhafte Augenblicke in ihrem Leben, an die Grausamkeit des Krieges und erzählen von Ihrem Alltag im heutigen Algerien, von ihren Ängsten und Hoffnungen.

In Soudanis Film geht es letztlich um das menschliche Schicksal hinter einem Foto, aber auch um Anspruch und Grenzen visueller Bestandsaufnahme, um den Gebrauch und Missbrauch von Bildern.

Mohammed Soudani (Buch & Regie) wurde 1949 in Chlef geboren und arbeitet als unabhängiger Filmemacher in Lugano. Er arbeitete nach seinem Studium als Kameramann für das algerische Fernsehen und ab 1972 in der Schweiz. Filme u.a.: PARIS APPELLE ALGER (1988); YIRIBAKO (1990); LES DISEURS D’HISTOIRES (1998); WAALO FENDO, DA WO DIE ERDE GEFRIERT (1997) hat mehrere Preise u.a. 1998 denjenigen für den besten Schweizer Film gewonnen.

Michael von Graffenried (Buch) wurde 1957 in Bern geboren und lebt als freier Fotoautor in Paris. Die große Ausstellung ”Guerre sans images” wurde während des Mois de la Photo 1989 in Paris gezeigt. Anfang des Jahres 2000 wurde seine Algerien-Ausstellung “Fotos vom Krieg ohne Bilder” in Algier zum nationalen Ereignis. Seine Arbeiten werden auf Ausstellungen in New York, Paris, Algier und Hongkong gezeigt und in den wichtigsten Magazinen weltweit publiziert.

HEREMAKONO

Die auf das Glück hoffen

Abderrahmane Sissako
Frankreich, Mauretanien 202 | 90 Min. | 35 mm, OmeU
Der 17-jährige Abdallah verlässt seine Heimatstadt Bamako in Mali und besucht im mauretanischen Nouadhibou seine Mutter, während er darauf wartet, nach Europa zu gelangen. Der kleine, verträumte Fischerort, auf einer … mehr

LA TROPICAL

David Turnley
USA 2001 | 95 Min. | DV Pal, OmeU
Havanna. Während die Touristen in überteuerten Strandhotels nur sentimentale Kuba-Folklore zu hören bekommen, gehen die Einheimischen ins La Tropical. Generationen schwarzer Kubaner haben hier schon die Nächte durchgetanzt, gesungen und … mehr

RABELADOS

Die gewaltlosen Rebellen der Kapverdischen Inseln

Ana Rocha Fernandes, Torsten Truscheit
Deutschland 2001 | 90 Min. | 35 mm, OmeU
Zu Gast: Ana Rocha Fernandes, Torsten Truscheit
In abgelegenen Regionen der Hauptinsel Santiago leben die Rabelados, die übrig gebliebenen Rebellen von Kap Verde, dem vergessenen Inselstaat vor der Westküste Afrikas. Als Ungläubige mit okkulten Riten wurden sie … mehr

WHEN THE WAR IS OVER

François Verster
Südafrika 2002 | 52 Min. | BetaSP, OF
Bonteheuvel, ein trostloses Township nahe Kapstadt. In den 80er Jahren war die Siedlung berüchtigt für ihre militanten Auseinandersetzungen im Kampf gegen die Apartheid. Die Jugendlichen hatten sich im “Bonteheuvel Military … mehr