Lateinamerika

Land of Mennonites
(TIERRA MENONITA)

Adele Schmidt
Mexiko 2000 | 58 Min. | OmeU, Video

Die Schönheitskönigin von 1987 im nördlichsten mexikanischen Bundesstaat Chihuahua ist Mennonitin, auch wenn die traditionellen Altkolonier sie als solche nicht bezeichnen würden. Sie gehört der liberalen Fraktion dieser streng geschlossenen Religionsgemeinschaft an, die ihren Ursprung im Deutschland des 16. Jahrhunderts hat. 1922 kamen die Mennoniten nach einer langen Wanderung in Mexiko an, verwandelten die nördliche Wüstenlandschaft in fruchtbares Ackerland und erlebten einen wirtschaftlichen Boom. Heute leben ca. 30.000 Mennoniten in Chihuahua, aber das Land hat für viele junge Leute nichts mehr zu bieten. Vor 50 Jahren noch war die Gemeinde durch ihre strikte Abschottungspolitik definiert, heute sehen sich die Mennoniten gezwungen, sich der Außenwelt zu öffnen. Die Protagonisten des Films führen in eine Gemeinde ein, die voller Widersprüche ist und in der das Beharren auf Tradition durch Stimmen der Verweigerung und Dissidenz hinterfragt wird.

Adele Schmidt, geb. 1960, arbeitete nach ihrem Studium der Politik, Germanistik und Spanisch als Journalistin in Berlin. 1987 zog sie nach Mexiko-Stadt und studierte Film am »Centro de Capacitación Cinematográfica«, wo sie heute als Dozentin arbeitet. 2000 gründete sie die Firma MediaSur Films zur Produktion, Förderung und zum Vertrieb lateinamerikanischer Dokumentarfilme. Filme: BOLERO (1992); UNA FAMILIA PERFECTA (1994); EL VIAJE DE JUANA (1997).

Vergangene Gegenwart
(PASSADO PRESENTE)

Luiz Eduardo Lerina
Brasilien 2000 | 59 Min. | BetaSP, OmeU
Der Dokumentarfilm beschäftigt sich mit der Immigration von Pommern aus Deutschland in den Staat Espirito Santo, 500 Kilometer von Rio de Janeiro entfernt. Die Pommern wurden in der zweiten Hälfte … mehr