Wandmalerei in Westafrika

AWAITING FOR MEN
(EN ATTENDANT LES HOMMES )

Belgien 2007 | 56 Min. | DigiBeta, OmeU
Zu Gast:
Katy Léna Ndiaye
Oualata, am Rande der mauretanischen Wüste. Die roten Wände der Lehmhäuser bilden die atmosphärische Kulisse von Katy Léna Ndiayes Filmporträt mit dem sie den stereotypen Bildern von Weiblichkeit und Sexualität … mehr

TRACES, WOMEN’S IMPRINTS
(TRACES, EMPREINTES DE FEMMES)

Katy Léna Ndiaye
Frankreich, Senegal 2003 | 56 Min. | DigiBeta, OmeU

Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms von Katy Léna Ndiaye stehen die Frauen: Drei Großmütter aus dem afrikanischen Stamm der Kassena, die eine Enkelin in die traditionelle Kunst der Wandmalerei einführen. Sie soll die überlieferte Technik der Farbherstellung und die Strukturen der Ornamente weiter tragen. Die Wandmalereien der Kassenas-Frauen sind für die Schönheit ihrer Muster und die Harmonie der Farben weit über Burkina Faso hinaus berühmt. Ndiaye lässt in ihrem Film Tradition und Moderne aufeinander treffen. Die Enkelin zum Beispiel hat wenig Zeit, die alte Tradition zu erlernen, denn sie spielt lieber Fußball und hat – im Gegensatz zu ihren Großmüttern – die Schule besucht. Die Großmütter hingegen sind an der Seite ihrer Mütter aufgewachsen und wurden eines Tages verheiratet. Sie erzählen von ihren Familien und von den Geschichten, die den bunten Motiven an ihren Häuserwänden zugrunde liegen. Nach und nach entstehen im Film die Wandmalereien, durch die die alten Frauen ihre Spuren hinterlassen. Doch sie wissen, dass in Afrika eine andere Zeit angebrochen ist: “Diese Arbeiten machen wir nur für dich [die Filmemacherin] und für unsere Enkelin Aretina. Wir sind froh, dass wir in renovierten Häusern leben!” So wird der Film selbst zum Medium, der für einen Moment die Tradition erhält. Feinfühlig und mit brillant fotografierten Bildern zeigt Katy Léna Ndiaye die Kunstfertigkeit dieser Frauen und ihr Bemühen, diese an die nächste Generation weiterzugeben.