Aktuelle Filme

GBANGA TITA

Thierry Knauff
Belgien 1994 | 7 Min. | 35 mm, OmeU

Der Film von Thierry Knauff erzählt von Lengé, einem Baka Pygmäen und Märchenerzähler seines Volkes, das im Regenwald des südostlichen Kameruns lebt.

Sieben Minuten lang filmt die Kamera wie in Schwerelosigkeit und in einer zugleich respektvollen und teilnehmenden Entfernung den leicht schwingenden Körper und das Gesicht des alten Mannes. Lengé kennt die Geschichten vom Beginn der Welt; die monotonen Lieder von Tibala, dem weißen Elefanten, von legendären Schildkröten, vom Vogel Fofolo, den er nach Sonnenstrahlen hat jagen sehen. Aus der Tiefe vergangener Zeitalter beschwören Lengés Gesicht und Stimme den Gott der Kalebasse – Gbanga-Tita – herauf.

Lengés Märchen ist eine Reise, eine magische und ruhige Trift auf einem Fluß, von dessen Ufer ihm manchmal rauhe Chöre antworten - unsichtbar, wie ein Echo der Welt. Die scheinbare Einfachheit deses Filmes trügt. Seine statische Einstellung, deren Schönheit ein sehr gelungen belichtetes Schwarzweiß verstärkt, wird von unmerklichem Zittern durchlaufen. Die Phrase des Erzählers, aus der Tiefe der Seele und des Kontinents, stimmt mit der visuellen Sichtweise des Filmemachers überein, klar und gelassen.

Durch den letzten Zwischentext von GBANGA-TITA erfahren wir, daß Lengé kurz nach den Dreharbeiten gestorben ist. Er war der letzte Erzähler in diesem Teil des Waldes.

JAGUAR UND REGEN

Eine Fahrt auf dem Rio Negro

Herbert Brödl
Deutschland 1993 | 92 Min. | 16 mm, DF
Theodor Koch-Grünberg unternimmt Anfang unseres Jahrhunderts mehrere Reisen nach Brasilien und verbringt viele Jahre unter den Indianern Amazoniens. Er hat den Wunsch nach persönlichem Erleben und einer Erweiterung seines Horizonts, … mehr

LA NUIT DES INDIENS PUMÉ

Die Nacht der Pumé-Indianer

Catherine de Clippel, Jean Paul Colleyn
Belgien, Zaire 1993 | 70 Min. | 16 mm, OmfU
Zu Gast: Jean Paul Colleyn
Seit Ende der 50er Jahre wurden die Pumé-Yaruro in dem Ort Riecito angesiedelt. Einige Beamte sind damit beauftragt, sie in das »nationale Leben zu integrieren«. Aber die kreolischen Viehzüchter sind … mehr

LE ROI, LA VACHE ET LE BANANIER

Der König, die Kuh und der Bananenbaum

Mweze Ngangura
Belgien, Zaire 1994 | 60 Min. | 16 mm, OmfU
Mweze Ngangura führt uns in seine Heimat, das Königreich Ngweshe, im östlichen Zaire gelegen. In dieser Region der großen Seen sind die äußeren Zeichen des Reichtums die Zahl der Kühe … mehr

METAAL EN MELANCHOLIE

Metall und Melancholie

Heddy Honigmann
Niederlande 1993 | 80 Min. | 16 mm, OmU
Verrostete klapprige Taxis verschiedener Größen und Farben durchstreifen Lima. Am Steuer sitzen Lehrer, Schauspieler, Ökonomen, Geheimdienstagenten und Putzfrauen. In der Hauptstadt Perus kann sich jeder für ein paar centavos das … mehr

NGOR, L’ESPRIT DES LIEUX

Ngor, der Geist der Orte

Samba Felix Ndiaye
Frankreich, Senegal 1994 | 91 Min. | 35 mm, OmfU
»Die urbane Entwicklung Dakars seit dem Ende des zweiten Weltkriegs bis zur Unabhängigkeit des Landes 1960 hat die alten Viertel der Stadt vollkommen umstrukturiert. Diese galoppierende Entwicklung hat nahezu alle … mehr

OUR WAY OF LOVING

Unsere Art zu lieben

Jean Lydall, Joanna Head
Großbritannien 1994 | 60 Min. | 16 mm, OmeU
Zu Gast: Jean Lydall
Mit dem Film OUR WAY OF LOVING stellen die beiden Autorinnen den dritten Film ihrer Trilogie vor, die für der BBC-Reihe ‘Under the sun’ produziert wurde. Aufgenommen im südlichen Äthiopien, … mehr

THE OTHER SHORE

Die andere Küste

Mikael Wiström
Schweden 1992 | 85 Min. | 35 mm, OmeU
Vor 17 Jahren hat der Fotograf aus Schweden die Familie, als er eine Dokumentation über ihre Arbeit auf einer Mülldeponie in Lima recherchierte, kennengelernt. Sie wurden zu Freunden, und kurz … mehr

THE TENTH DANCER

Die zehnte Tänzerin

Sally Ingleton
Australien 1993 | 52 Min. | 16 mm, OmeU
Unter dem Regime Pol Pots wurden 90% der KünstlerInnen Kambodschas ermordet, darunter fast alle klassischen Tänzerinnen des königlichen Hofballets. Nur jede zehnte überlebte. Der Film erzählt die Geschichte der ”Zehnten … mehr

TRANSATLANTIK

Hans-Ulrich Schlumpf
Schweiz 1983 | 108 Min. | 35 mm, OmU
Auf einer Linienfahrt des Ozeandampfers ‘Eugenio C.’ von Genua nach Rio de Janeiro lernt der Zürcher Ethnologe Roger Wiedmer die Brasilianerin Zaira -Gelbert kennen. Er steckt in einer Lebenskrise und … mehr