LAYLA AFELDARK NIGHT

Zwei israelische Soldaten entkommen einem Attentat in den palästinensischen Gebieten. Sie verstecken sich bei einem arabischen Paar, das sie in ihrem Haus in Geiselhaft nehmen. Unerwarteterweise entdecken sie Gemeinsamkeiten.

Preise: Spezialpreis, Venedig 2005; Internationales Kurzfilmfestival Trevignano 2006

Leon Prudovsky wurde 1978 in Russland geboren und emigrierte mit 13 nach Israel. Von 2000 bis 2004 studierte er Film an der Tel Aviv Universität. Er schrieb bereits zwei Kurzfilme und eine TV-Serie.

KVISHTHE ROAD

Irgendwo in der israelischen Wüste, auf einer schmalen, kurvenreichen Straße und in unmittelbarer Nähe eines Gedenksteins, liebt sich in einem Auto ein Pärchen. An der gleichen Stelle haben vor nur einem Jahr vier palästinensische Arbeiter ihren israelischen Arbeitgeber gefangen gesetzt und unter Anklage gestellt. Angelastet haben sie ihm die Ungerechtigkeiten des Zionismus und die Verbrechen der Besatzung. Je länger die Verhandlung dauert, desto rascher nähert sie sich ihrem tragischen Ende.

Nadav Lapid, geboren 1975 in Tel Aviv, arbeitete als Kultur- und Sportjournalist. Er studierte Philosophie und Geschichte in Tel Aviv sowie 1999-2001 Französisch in Paris und hat neben Kurzgeschichten einen Roman veröffentlicht. Er ist seit 2001 Student an der Sam Spiegel Film & Television School. KVISH ist sein Film aus dem zweiten Studienjahr.