Femmes afriquaines

  1. La femme choisit

Im Norden der Republik Kamerun, bei den D’ jimis, verläßt eine Frau ihren Ehemann und ihre Kinder um sich in einem anderen Dorf einen neuen Mann zu suchen.

  1. La femme volée

Ein Fest innerhalb einer Lineaqe der Guerewol bei den Bororo-Nomaden im Niger. Männer tanzen vier Tage und Nächte lang. Feste bieten Gelegenheit für junge Männer und Frauen sich kennenzulernen. Die Männer “rauben” sich die zukünftige Braut.

  1. Fernmes D’jafoun

Bei den D’ jafoun werden Frauen und Männer erst dann als Erwachsene angesehen, wenn ihr erstes Kind anfängt zu laufen. Bis dahin lebt die Frau bei ihrer Mutter wo der Mann sie besuchen kann.

  1. Prisonniere du bonheur

Für die Peul sind Verhaltensnormen äusserst wichtig, selbst wenn eine Frau und ein Mann sich lieben. (Festival Katalog 1987)