Pari San - Live concert

Parissa Eskandari, Paul Brenning
Man nehme einen cleveren jungen Soundtüftler mit klassischem Background, einer Vorliebe für Beatboxing und profunder Kenntnis der Mikrosystemtechnik. Dann lasse man ihn auf eine studierte Jazzsängerin mit hohem Experimentierwillen, Eigensinn und persischen Wurzeln treffen. Zusammen schaffen sie eine neue Klangsprache, einen “Dreampop” der etwas anderen Art. So etwas funktioniert nicht am theoretischen Reißbrett der Interkultur, es passiert nur im richtigen Leben. “Wir machen Popmusik, aber mit Avantgarde-Elementen”, reflektiert Paul Brenning, die eine Hälfte des Duos Pari San. “Und sie lädt auch zum Träumen ein – deshalb Dreampop.” “Und wegen der ganzen orientalischen Einflüsse in gewisser Weise auch Weltmusik”, ergänzt Parissa Eskandari, “gewollt oder ungewollt.” Wenn man den beiden Musikern gegenübersitzt, spürt man sofort, dass es da kreativ sprüht und funkt an den Reibungsflächen. Die sind wesentlich für die Arbeit von Pari San, rühren her aus zwei ganz verschiedenen Horizonten. (BZ)
Parissa Eskandari: Gesang Synthesizer Loop Station
Paul Brenning: Beatbox, Synthesizer Loop Station

Der Eintritt ist frei. Dazu gibt es Snacks & Getränke.