Altar of Fire

Robert Gardner
USA 1976 | 45 Min. | 16 mm
Zu Gast: Robert Gardner

Das alte vedische Feueropfer - das Agnicayana - fand 1975 vielleicht zum letzten Mal in einem kleinen südindischen Dorf statt. Aufgeführt wurde es von einer Gruppe geschulter Nambudiri Brahmanen, die sich mehrere Wochen auf die anstrengende sowie schwierige Zeremonie vorbereiteten. Der Film ist ein schlichtes Werk, der ein wichtiges, im verschwinden begriffenes Ritualdrama dokumentiert. Der Film stellt das Ritual nicht in seinem sozio-ökonomischen Kontext des vedischen Agnicayana Dramas dar, sondern zeigt eine speziell für die Aufnahmen inszenierte Aufführung, die so heute nicht mehr existiert. Diese Herauslösung eines Rituals aus seinem gesellschaftlichen Zusammenhang ist unter anderem von Robert A. Paul in einer Besprechung im American Anthropologist stark kritisiert worden. Unbestritten ist, daß auch dieser Film durch Gardners hervorragende Kameraarbeit besticht. (Festival Katalog 1989)