Alaska: SONGS IN MINTO LIFE

SONGS IN MINTO LIFE ist das erste von drei Videos, die Curt Madison in Zusammenarbeit mit einer kleinen Athabasken-Gemeinschaft am Tanana-Fluß im Inneren Alaskas produziert hat.
Dieser faszinierende Film dokumentiert zum ersten Mal die Sprache der Tanana-Athabasken und zeigt, welche zentrale Rolle deren Gesänge im täglichen Leben spielen. Das Leben dieser Gruppe ist eng mit der sie umgebenden Natur verwoben. Ihre Ernährung stützt sich fast ausschließlich auf Jagd und Fischfang. Nach der Tanana-Tradition sind die meisten Jagdlieder den Menschen von den Jagdtieren selbst in Träumen übermittelt worden.

Durch ihr Singen kann das Jagdglück beeinflußt werden. Andere Lieder sind Gedenkgesänge für berühmte Jäger, es gibt aber auch solche, die nichts mit der Jagd zu tun haben. Sie können moralische Anweisungen geben, an wichtige Begebenheiten erinnern oder die Verstorbenen ehren. Mit Alltags- und Interviewszenen und der Dokumentation von Gesängen gelingt es dem Video, das auch humorvolle Naturverständnis und Traditionsbewußtsein der Athabasken zu vermitteln.

Alaska: HITTING STICKS - HEALING HEARTS

Der Film handelt von Tod, Trauer, Liebe, Gemeinschaft, Musik und Tradition. Er liefert einen tiefen Einblick in das Wesen eines Gedächtnis-Potlatch-Festes bei den Athabasken - Indianern in Alaska -, das zu Ehren eines ertrunkenen jungen Mannes abgehalten wird. Zwei Jahre lang haben seine Hinterbliebenen und Freunde gejagt, heilige Lieder komponiert, genäht und Elchleder mit Perlen verziert. Alles wurde für diese Zeremonie vorbereitet, die die bedeutsamste religiöse Zeremonie in Inneralaska ist. Sie ist zugleich ein Neubeginn, eine Reinigung des Geistes und ein Abgleichen alter Schulden. Diejenigen, die einen Gedächtnis-Potlatch veranstalten, sagen, es gäbe nichts Vergleichbares.

Dieser Film wurde auf Wunsch der Dorfältesten von Minto gedreht und ist in enger Kooperation entstanden.