Revolten in der arabischen Welt

EVERY DAY IS A HOLIDAY
(CHAQUE JOUR EST UNE FÊTE )

Dima El-Horr
Frankreich, Libanon 2009 | 87 Min. | 35 mm, OmeU
Drei Frauen unterschiedlichen Alters steigen in Beirut in einen Linienbus, der sie in ein Männergefängnis im libanesischen Hinterland bringen soll. Drei Tage und sieben Stunden werde man von Beirut aus … mehr

LA MAISON D’ANGELA

Olfa Chakroun
Tunesien 2011 | 26 Min. | DigiBeta
Zu Gast:
Olfa Chakroun
Seit ihrer Geburt lebt Angela (75) in dem Haus ihrer Eltern in La Goulette, einer Kleinstadt vor den Toren von Tunis. Jetzt soll sie das Haus verlassen, damit es abgerissen … mehr

MICROPHONE

Ahmad Abdalla
Ägypten 2010 | 120 Min. | 35 mm, OmeU

Nach einem mehrjährigen USA-Aufenthalt kehrt Khaled in seine Heimatstadt Alexandria zurück. Nichts ist mehr so wie es war. Seine damalige Liebe ist dabei, selbst zu emigrieren und auch die Beziehung zu seinem Vater scheint irreparabel zerstört zu sein. Erschüttert zieht Khaled umher und taucht unversehens in die subkulturelle Szene der Stadt ein: Hip Hop-Künstler, die auf den Gehsteigen auftreten, Rocksängerinnen, die von Hausdächern singen, Skateboarder, die die Stadt als ihre Bühne betrachten und Graffiti-Künstler, die mit ihren Bildern die Nacht bemalen. Berauscht von der Kreativität der Szene versucht er, wo immer es ihm möglich ist, sich für diese jungen Talente einzusetzen. Hypnotisiert von den Erlebnissen, verändert sich sein Leben vollkommen. MICROPHONE skizziert ein pulsierendes Bild der interessantesten und außergewöhnlichsten, nicht professionellen Musiker, die Alexandria zu bieten hat.
MICROPHONE ist sowohl ein Spiel- als auch ein Dokumentarfilm – ein Film, der Einblick gibt in die Frustration einer Bewegung angesichts passiver Unterdrückung. Ägyptens pulsierende Kunstszene, die Inspirationsquelle für den Film war, steht voll und ganz im Zentrum.“ Cairo360 

Preise: Bester arabischsprachiger Film, Cairo International Film Festival; Bester Film, Alexandria International Film Festival; Tanit d’Or, Journées cinématograhiques de Carthage. 

Ahmad Abdalla, 1978 in Kairo geboren, studierte zunächst Musik, bevor er 1999 zum Film wechselt. Für HELIOPOLIS, seinem ersten Langfilm erhält er 2008 den DebütDrehbuchpreis der Sawiris Stiftung in Kairo. MICROPHONE ist sein zweiter Film. Zurzeit versucht Abdalla mit anderen jungen Filmschaffenden in Ägypten eine unabhängige Produktionsfirma aufzubauen. 

Omar Gatlato

Merzak Allouache
Algerien 1976 | 90 Min. | DigiBeta, OmU
Omar, den man wegen seiner chevaleresken Haltung ‚Gatlato’ nennt, ist ein junger Mann aus den Vororten; einer, der in den Satellitenstädte über Bab-El-Oued wohnt. Omar arbeitet bei der Zollfahndung und … mehr

TERROR UND KEBAB

Sherif Arafa
Ägypten 1993 | 105 Min. | DVD, OmU
Als er zum wiederholten Mal mit seinem Anliegen scheitert, in der Kairoer Verwaltungsbehörde den zuständigen Beamten anzutreffen, rastet Ahmed aus: er nimmt die anderen Wartenden gefangen und fordert eine zügige … mehr

THE CITY OF THE DEAD

Sergio Tréfaut
Ägypten, Portugal, Spanien 2009 | 62 Min. | DigiBeta
Zu Gast:
Sergio Tréfaut
Zwischen den Gräbern und Mausoleen des riesigen El Arafa Friedhofs in Kairo ist eine eigene Stadt entstanden. Etwa 1 Million Menschen leben hier, in der „Stadt der Toten“. Täglich werden … mehr

Tunisie Année Zéro (work in progress)

Olfa Chakroun
Tunesien 2011 | 10 Min. | OmeU
Zu Gast:
Olfa Chakroun
TUNISIE ANNÉE ZÉRO ist ein Film über die Redefreiheit, die die Menschen in Tunesien wiederentdeckt haben. Ein Film über die Stimmung im Land, in einer Zeit zwischen Vergangenheit und Zukunft: … mehr