Migration und Kultur

9 STAR HOTEL
(Malon 9 Kochavim)

Ido Haar
Israel 2006 | 78 Min. | BetaSP, OmeU
Zu Gast:
Ido Haar
In den von Israel besetzten Gebieten arbeiten Tausende Palästinenser illegal als Bauarbeiter. In der Nacht schlafen sie auf den Hügeln in improvisierten Hütten und Unterständen, ein großer Kontrast zu den … mehr

AUS DER FERNE

Thomas Arslan
Deutschland 2005 | 89 Min. | 35 mm, OF
In dem Dokumentarfilm AUS DER FERNE begibt sich der Filmemacher Thomas Arslan, nach 20 Jahren in das Land seiner Herkunft. Er reist mit einem kleinen Team vom Westen des Landes, … mehr

DAS KURZE LEBEN DES ANTONIO GUTIERREZ

Heidi Specogna
Deutschland 2006 | 90 Min. | BetaSP, OmU
Zu Gast:
Heidi Specogna
José Antonio Gutierrez war einer von 300.000 Soldaten, die von der US-Armee in den Irak-Krieg geschickt wurden. Wenige Stunden nach Kriegsbeginn ist sein Foto um die Welt gegangen: Er war … mehr

DE NADIE - NO ONE

Jos Torres, Tin Dirdamal
Mexiko 2005 | 78 Min. | BetaSP, OmeU
Zu Gast:
Ido Haar
Man nennt sie “Niemand”, spanisch “Nadie”, die Migranten, die durch Mexiko in Richtung USA ziehen. Sie sind ohne Papiere unterwegs, um nicht abgeschoben zu werden, wenn die Polizei sie aufgreift. … mehr

EVERY GOOD MARRIAGE BEGINS WITH TEARS

Simon Chambers
Großbritannien 2006 | 62 Min. | BetaSP, OmeU
Shahanara, eine junge Muslimin, geboren und aufgewachsen in London, tauscht die Hotpants gegen den Sari, um ihren Ehemann vom Flughafen abzuholen. Sie hat ihn erst ein Mal gesehen - bei … mehr

EXILE FAMILY MOVIE

Arash
Österreich 1994-2006 | 94 Min. | BetaSP, OmU
Zu Gast:
Habibollah Tajmir-Riahi

Eine Familiengeschichte – normal, verrückt und außergewöhnlich zugleich. Ein Film über Exil und Heimat, über Eltern, Großeltern, Geschwister und all die anderen nahen und fernen Verwandten einer iranischen Großfamilie, die teils nach Europa und Amerika emigriert, großteils aber im Iran geblieben ist. Allen Gefahren zum Trotz gibt es nach 20 Jahren ein geheimes Wiedersehen an einem für die iranische Obrigkeit unverdächtigen Ort: in Mekka. Man kommt aus Amerika, Schweden, Österreich und dem Iran angereist und es wird gelacht, gestritten, gekocht, gefeiert, es gibt übermäßig viele Umarmungen und Küsse, und doch ist es auch ein Aufeinanderprallen der islamischen und der westlichen Anschauungen. Ein herzerwärmender Film zum mitlachen und mitweinen. 

Preise: Großer DIAGONALE Preis für den besten österreichischen Dokumentarfilm 2006; Goldene Taube für den besten Dokumentarfilm, 49. Leipzig Dokumentar und Animationsfestival; FIPRESCI Preis der internationalen Filmkritikervereinigung, 49. Leipzig Dokumentar und Animationsfestival; Silver Hugo for best documentary, Chicago Filmfestival 2006 

Arash, 1972 im Iran geboren, lebt seit 1982 in Österreich. Studium der Film und Geisteswissenschaften. 1997 Gründung der Film- und Medien-Produktionsfirma Golden Girls 17 Filmproduktion. Filmauswahl: MISSISSIPPI (2004), ECLIPSA- NAM CE FACESOLL DIE WELT DOCH UNTERGEHEN (1999), DER JUNGE UND DIE SELTSAME WIRKLICHKEIT (1992).

I SEE THE STARS AT NOON

Saeed Taji Farouky
Großbritannien, Marokko 2004 | 57 Min. | BetaSP, OmeU
Im Januar 2004 traf der Filmemacher in der nord-marokkanischen Stadt Tanger auf den 26 Jahre alten Marokkaner Abdelfattah. Er ist einer von vielen Afrikanern, die versuchen, die Straße von Gibraltar … mehr

ODESSA ODESSA

Michale Boganim
Frankreich, Israel 2004 | 35 mm, OmU
Michale Boganims lyrischer Dokumentarfilm ODESSA ODESSA … beschäftigt sich mit einer untergehenden jüdischen Kultur. Der dreiteilige Film ist eine Reise von der Ukraine nach ‘Little Odessa’ in Brooklyn/New York und … mehr