Mexico

A SKIRT FULL OF BUTTERFLIES

Ein Rock voller Schmetterlinge

Ellen Osborne, Maureen Gosling
USA 1993 | 15 Min. | Umatic
»Woher sie kam, weiß niemand. Sie trägt in ihren Röcken Tausende von Schmetterlingen, unendlich viele Blumen, und ein Leguan trottet an ihrer Seite…« Alejandro Cruz Martinez, Dichter aus Juchitán. Matriarchat? … mehr

ALMA EN VUELO

Seele auf dem Flug

Antonio Noyola
Mexiko 1992 | 26 Min. | BetaSP, OmeU
ALMA EN VUELO ist Teil der Serie »Los Caminos de lo Sagrado – Fiestas y Ritos Tradicionales en México« über traditionelle Feste in Mexiko. In der Sierra Tarahumara, im Norden … mehr

EL NIÑO FIDENCIO, TAUMA-TURGO DE ESPINAZO

Niño Fidencio, der Wunderheiler von Espinazo

Nicolás Echevarría
Mexiko 1981 | 75 Min. | 35 mm, OF
Zu Gast: Nicolás Echevarría
José Fidencio de Jesús Sintora Constantino (1898-1938) widmete einen großen Teil seines Lebens den Kranken, die über viele Jahre hinweg in der Hoffnung auf Linderung ihrer Leiden zu Tausenden zu … mehr

EL PUEBLO MEXICANO QUE CAMINA

Eine lange Reise zu Guadalupe

Juan Francisco Urrusti
Mexiko 1996 | 97 Min. | 16 mm, OmeU
Zu Gast: Juan Francisco Urrusti
»Die kultische Verehrung von Tonantzin-Guadalupe ist für Mexiko ein essentielles Thema, das seit dem 16. Jahrhundert die kulturellen und politischen Wertvorstellungen beeinflußt. Der Filme begibt sich mit Hilfe von Aussagen … mehr

IM SPIEGEL DES SCHAMANEN

Ingrid Kummels, Manfred Schäfer
Deutschland 1989 | 45 Min. | 16 mm
Zu Gast: Ingrid Kummels, Manfred Schäfer
Der Film porträtiert den sipá’ame (Peyote-Heiler) Severico. Die Tarahumara oder Rarámuri, die in der nordmexikanischen Sierra Madre Occidental beheimatet sind, pflegen einen sehr ehrfürchtigen Umgang mit Peyote. Severico gehört zu … mehr

MARAACAME - CANTADOR Y CURANDERO

Mara ‘Acame - Sänger und Heiler

Juan Francisco Urrusti
Mexiko 1982 | 47 Min. | 16 mm, OmeU
Zu Gast: Juan Francisco Urrusti
Im Mittelpunkt steht Agustín Montoya de la Cruz, genannt Tepú, in der Sprache der Huichol Mara ‘Acame. Er ist als Heiler, Sänger und Traumdeuter bekannt. Er spielt als Weiser eine … mehr

POETAS CAMPESINOS

Bauerndichter

Nicolás Echevarría
Mexiko 1980 | 49 Min. | 35 mm, OF
Zu Gast: Nicolás Echevarría
Dieser Dokumentarfilm wurde in San Felipe Otlaltepec, im Gebiet der Mixteken im Süden des Bundesstaates Puebla gedreht. Es geht um die höchst interessante künstlerische Tradition dieser Menschen. Sie sind Bauern … mehr

RITUAL DER SCHWARZEN SONNE

Gerd Roscher
Deutschland 1997 | 86 Min. | 16 mm
Zu Gast: Gerd Roscher
Vor sechzig Jahren ist Antonin Artaud in den Norden Mexicos aufgebrochen, um dort die Rituale der Tarahumara-Indianer kennenzulernen. Diese Reise hat er in mehreren Aufsätzen beschrieben. Viele, die in die … mehr

TEPÚ

Juan Francisco Urrusti
Mexiko 1994-95 | 27 Min. | 16 mm, OmeU
Zu Gast: Juan Francisco Urrusti
Wie sieht ein Huichol-Shamane die gigantische Metropole Mexiko Stadt, in der Millionen von Mestizen leben? Der Filmemacher konfrontiert auf einer gemeinsamen Reise durch die Stadt seine eigenen Ansichten mit denen … mehr

TESHUINADA - SEMANA SANTA TARAHUMARA

Teshuinada – Osterfeiern der Tarahumaras

Nicolás Echevarría
Mexiko 1979 | 53 Min. | 35 mm, OF
Zu Gast: Nicolás Echevarría
Die Rarámuri oder Tarahumaras leben in den Bergen im Südwesten bzw. Norden der Bundesstaaten Chihuahua und Durango. Sie stellen mit ungefähr 30.000 Menschen die größte Gruppe innerhalb der indigenen Bevölkerung … mehr

VIAJES - UN DIA Y UNA NOCHE POR LA CIUDAD DE MEXICO

Reisen – Ein Tag und eine Nacht durch Mexiko-Stadt

Sarah Minter
Mexiko 1996 | 26 Min. | BetaSP, OmeU

Die Installation der Videomacherin Sarah Minter führt die ZuschauerInnen in drei parallel auf der Leinwand montierten Tagesabläufen unterschiedlicher Bewohner durch Mexiko-Stadt. Sie sind Hausangestellte, KünstlerInnen, Restaurantbesitzer und Büroangestellte; sie leben in ehemaligen Dörfern, die inzwischen am Rand der Stadt liegen, im belebten Zentrum und in Villenvierteln. Ihre Wege, Meinungen, Kommentare und Visionen, geprägt von Liebe und Haß zu Mexiko-Stadt, kreuzen, ergänzen und widersprechen sich. So entsteht ein überraschendes Kaleidoskop dieser »verrückten« Stadt und ihrer Bewohner. Das Videoband ist Teil eines multimedialen Projektes über städtische Popularkulturen »Die Stadt der Reisenden«, entworfen von einem der bekanntesten Kulturtheoretiker Lateinamerikas, Nestor García Canclini und Ana Rosas Mantecón.

Meinungen der Bewohner über ihre Stadt: Wir gehen auf das Ende zu, das wir selbst geplant haben: Die Zerstörung der Menschheit durch sich selbst / Wir befinden uns an der Schwelle des Kollapses / Du fühlst unter deinen Füßen eine Art von Bombe, die jeden Augenblick explodieren kann / Durch den Smog wird es uns bald wie den Vögeln gehen, die vom Himmel fallen und sterben / Ich denke, das Schlimmste ist, daß die Menschen eher zugrunde gehen werden als die Stadt / Meiner Meinung nach wird das Wasser knapp werden und wegen der vielen U-Bahnen wird die Stadt untergehen / Wir müssen uns um die Stadt kümmern, denn wir könnten in eine Situation kommen, in der es keine Alternative mehr gibt und das wäre der Untergang der Stadt / Es wird keine Parks mehr geben, sondern nur noch Häuser, die in sich zusammenfallen / Es heißt, im Jahr 2000 werden hier 100 Millionen Leute leben. Ich weiß nicht, wieviele wir jetzt sind, aber auf jeden Fall eine ganze Menge.

Sarah Minter, geb. 1953 in Puebla, Mexiko. 1974 -82 Graphisches Design und Standfotographie in der Werbung. 1981-85 Realisierung von Super-8 und 16mm-Filmen, sowie Kameraführung bei Kurzfilmen. Seit 1985 Realisierung von Fernsehprogrammen (Redaktion, Beleuchtung, Schnitt) und (experimentellen) Videos. Zusammenstellung von Videoreihen. 1995 Organisation einer öffentlichen Abspielstelle für unabhängige Videoarbeiten: »La Sala del Deseo«. Filme u.a.: Adagio (1980); San Frenesí (1983); El aire de Clara (1995-97). Videos u.a.: Julio Castelanos (1982); Nadie es inocente (1986); Mex-Metr (1988); Alma Punk (1991); VIAJES (1996).