VIAJES - UN DIA Y UNA NOCHE POR LA CIUDAD DE MEXICO

Die Installation der Videomacherin Sarah Minter führt die ZuschauerInnen in drei parallel auf der Leinwand montierten Tagesabläufen unterschiedlicher Bewohner durch Mexiko-Stadt. Sie sind Hausangestellte, KünstlerInnen, Restaurantbesitzer und Büroangestellte; sie leben in ehemaligen Dörfern, die inzwischen am Rand der Stadt liegen, im belebten Zentrum und in Villenvierteln. Ihre Wege, Meinungen, Kommentare und Visionen, geprägt von Liebe und Haß zu Mexiko-Stadt, kreuzen, ergänzen und widersprechen sich. So entsteht ein überraschendes Kaleidoskop dieser »verrückten« Stadt und ihrer Bewohner. Das Videoband ist Teil eines multimedialen Projektes über städtische Popularkulturen »Die Stadt der Reisenden«, entworfen von einem der bekanntesten Kulturtheoretiker Lateinamerikas, Nestor García Canclini und Ana Rosas Mantecón.

Meinungen der Bewohner über ihre Stadt: Wir gehen auf das Ende zu, das wir selbst geplant haben: Die Zerstörung der Menschheit durch sich selbst / Wir befinden uns an der Schwelle des Kollapses / Du fühlst unter deinen Füßen eine Art von Bombe, die jeden Augenblick explodieren kann / Durch den Smog wird es uns bald wie den Vögeln gehen, die vom Himmel fallen und sterben / Ich denke, das Schlimmste ist, daß die Menschen eher zugrunde gehen werden als die Stadt / Meiner Meinung nach wird das Wasser knapp werden und wegen der vielen U-Bahnen wird die Stadt untergehen / Wir müssen uns um die Stadt kümmern, denn wir könnten in eine Situation kommen, in der es keine Alternative mehr gibt und das wäre der Untergang der Stadt / Es wird keine Parks mehr geben, sondern nur noch Häuser, die in sich zusammenfallen / Es heißt, im Jahr 2000 werden hier 100 Millionen Leute leben. Ich weiß nicht, wieviele wir jetzt sind, aber auf jeden Fall eine ganze Menge.

Sarah Minter, geb. 1953 in Puebla, Mexiko. 1974 -82 Graphisches Design und Standfotographie in der Werbung. 1981-85 Realisierung von Super-8 und 16mm-Filmen, sowie Kameraführung bei Kurzfilmen. Seit 1985 Realisierung von Fernsehprogrammen (Redaktion, Beleuchtung, Schnitt) und (experimentellen) Videos. Zusammenstellung von Videoreihen. 1995 Organisation einer öffentlichen Abspielstelle für unabhängige Videoarbeiten: »La Sala del Deseo«. Filme u.a.: Adagio (1980); San Frenesí (1983); El aire de Clara (1995-97). Videos u.a.: Julio Castelanos (1982); Nadie es inocente (1986); Mex-Metr (1988); Alma Punk (1991); VIAJES (1996).