Bezness as Usual

Karim Alexander Pitstra
Niederlande 2016 | 93 Min. | OmeU
Do, 25.05.2017 13:30
» Trailer

I had no idea what to expect. Maybe my father was a member of the Taliban, living in a mud hut, deep in the desert, surrounded by goats.” Etwa 25 Jahre alt, reist Karim Alex Pitstra das erste Mal mit gemischten Gefühlen nach Tunis, um seinen Vater kennenzulernen. Er weiß, er ist das Produkt einer Urlaubsliaison, wie viele europäische Frauen sie in südlichen Zonen erleben und manchmal auch mit nach Hause nehmen. Für seinen Vater wie viele andere Männer in Tunesien stellten Touristinnen den Lebensunterhalt dar und der Beruf des Gigolos war keineswegs eine Schande. Der autobiografische Film schildert einen jahrelangen Prozess der Annäherung, der sich zugleich auch wieder in Abkehr verwandelt. Der niederländische Sohn wird überschwänglich in die tunesische Großfamilie aufgenommen und scheint die väterlichen Wurzeln in sich selbst zu spüren. Doch der Gegensatz der Kulturen ist nicht wirklich zu überbrücken. Familiäre Bindungen bedeuten in Tunesien etwas Anderes als in Holland. In seinem klugen Film ist es Pitstra gelungen, eine Balance zwischen dem Persönlichen und Allgemeinen zu halten, Ambivalenz einzufangen und keiner Kultur ein Vorrecht einzuräumen.

--
Karim Alexander Pitstra  geb. 1979 in den Niederlanden, studierte audiovisuelle Kommunikation in Leeuwarden, dann Film an der Universität Groningen. Nach einigen Tätigkeiten in der Musikindustrie beginnt er, Filme zu machen. Er arbeitet als Kameramann bei Dokumentar- und Spielfilmen z.B. NICCI (2011, A. Nolles), SAM (2011, R. Dijksterhuis, P. Sonneveld), BEBOP  (2011, Thijs Gloger) und mehrfach für Nathalie Beekman (Pavlov E-lab). Er produziert auch Auftragsfilme u.a. für die Stadt Groningen. Kurzfilme u.a. MIXTAPE (2004), SOLEX (2006), SEA DEVIL (2010), TRAGIC RELIEF (2011). Langfilmdebut: DIE WELT (2013).

Programm I: Rituale, Klage, Ekstase

Italien 1958-66 | Gesamtlänge: 81 Min. | OmeU, OmU
Do, 25.05.2017 15:15
Zu Gast:
Cecilia Mangini, Luigi di Gianni, Prof. Dr. Michaela Schäuble
STENDALI Italien 1960 / 11 Min. / .mp4 (Archivio Cinema del Reale) / OmeU Regie: Cecilia Mangini; Musik: Egisto Macchi; Text: Pier Paolo Pasolini Die Rekonstruktion eines traditionellen Trauerrituals von Bäuerinnen … mehr

The War Show

Andreas Dalsgaard, Obaidah Zytoon
Finnland, Syrien 2016 | 104 Min. | OmeU
Mi, 24.05.2017 10:00
Do, 25.05.2017 18:00
Zu Gast:
Andreas Dalsgaard via Skype
Obaidah Zytoon legt in ihrer Live-Radio-Sendung den Sound zur syrischen Revolution auf. So beginnt im März 2011 ihre persönliche Reise ins Ungewisse, voller Hoffnung und mit ungebremster Energie. Als Erzählerin … mehr

I Am Not Your Negro

Raoul Peck
Belgien, Frankreich, Schweiz, USA 2016 | 93 Min. | OmeU
Do, 25.05.2017 20:30
Kurz vor seinem Tode 1979 verfasst James Baldwin einen Textentwurf, der sein Leben als homosexueller Schriftsteller im Kontext der schwarzen Bürgerrechtsbewegung in der Rückschau reflektiert und verortet. Die 30 bislang … mehr

Letter from Korlai

Aman Wadhan
Indien 2016 | 22 Min. | OF
Do, 25.05.2017 22:15
Zu Gast:
Aman Wadhan
In Letter from Korlai, grainy 16mm images and a voice reading a fictional letter unfold a phantasmagoric, indeterminate space. The images of the village of Korlai on India’s Konkan coast … mehr

These Objects, Those Memories

Roger Horn
Südafrika 2017 | 29 Min. | OmeU
Do, 25.05.2017 22:15
How can you keep your most precious memories, when everything is left behind? Working in Cape Town, South Africa, three migrant women from Zimbabwe found a keeper of their past … mehr

Who Is Your Grandfather?
(Y yaab la a boê?)

Rikisaburo Sato, Sunjha Kim
Deutschland 2016 | 24 Min. | OmeU
Do, 25.05.2017 22:15
Zu Gast:
Rikisaburo Sato, Sunjha Kim
During an annual Mossi people ritual, which takes place in Oueguedo in Burkina Faso, stories of the ancestors are told in drum language. “Who is your grandfather?” cries the master … mehr