Waiting for Giraffes

Marco de Stefanis
Belgien, Niederlande 2016 | 84 Min. | OmeU
So, 28.05.2017 14:00

Der sympathische Dr. Sami ist Veterinär im Zoo von Qalqilya, im Westen der Westbank nahe der israelischen Grenze. Sein größter Traum ist es, den Besuchern zwei Giraffen zeigen zu können, denn die eine, die sie hatten, starb während der letzten Intifada. Doch die Gehege in seinem Zoo sind zu klein und für eine Erweiterung der Anlage bedarf es des Geldes und der Anerkennung seines Tiergeheges durch den Verband der Europäischen Zoos. Die Mängel jedoch, die eine Expertenkommission in Qalqilya findet, sind niederschmetternd. Dennoch setzt Dr. Sami alle Hebel und Telefone in Bewegung – Zäune werden durch Glasscheiben ersetzt, Tiere umquartiert, neue Kletterstangen und Höhlen kommen in die Gehege… Und jede Nacht nimmt er einen anderen kleinen Patienten zum Aufpäppeln mit nach Hause.
De Stefanis teilnehmende Beobachtung gibt einen aufschlussreichen Einblick, wie selbst ein Zoo im Nahost-Konflikt gefangen ist. Und doch gibt die grenzüberschreitende Kooperation mit seinem israelischen Kollegen in Jerusalem Hoffnung, dass sich etwas ändern könnte.

--
Marco de Stefanis geb. 1971 in Rom, lebt seit 2001 in den Niederlanden, wo er am Binger Film Instituut studierte. Seit 2008 arbeitet er u.a. für Amnesty International, Unicef und Greenpeace. Seine Filme wurden auf internationalen Festivals gezeigt und ausgezeichnet. Filme u.a. DAMNED CHILDREN! (2010, short doc), TULIP TIME (2007, doc), LIEVE MONSTER (2006, short doc), BLEACHERS OF WAR (2004, doc).