SUR LES TRACES DU RENARD PÂLE

RECHERCHES EN PAY DOGON 1931-1983

Luc de Heusch
Belgien 1984 | 48 Min. | 16 mm, OmeU
Zu Gast: Luc de Heusch

Auf den Spuren des bleichen Fuchses;
Nachforschungen im Land der Dogon 1931-1983

Der Film reflektiert die »intellektuellen Abenteuer« Marcel Griaules, dem Begründer ethnologischer Feldforschung in Frankreich. Seit 1931 widmete er sein Leben der Erforschung der Dogon in Mali, einem der bekanntesten Völker in Westafrika. Als Griaule 1956 in Paris starb, erwiesen ihm die Dogon in Sanga eine außergewöhnliche Ehre: sie richteten eine Totengedenkfeier für ihn aus und bestatteten symbolisch eine Puppe. Im Januar 1983 begegnet de Heusch in Sanga Germaine Dieterlen – der engsten Mitarbeiterin Griaules – und Jean Rouch, der seit 1951 regelmäßig bei den Dogon filmt. Sie beginnen gemeinsam ihren neuen Film über die Wurzeln des tricksterähnlichen Helden »bleicher Fuchs«, dem Störenfried, dem Meister der Unordnung.