Other Europe

Rossella Schillaci
Italien 2011 | 75 Min. | OmeU

Was passiert mit afrikanischen Immigranten in Europa, wenn sie als Flüchtlinge anerkannt sind? In der norditalienischen Stadt Turin wird seit Dezember 2008 eine ehemalige Klinik von mehr als 200 legalen Flüchtlingen besetzt. Khaled, Shukri und Ali sind drei von ihnen. Ihre Hoffnung, in Europa ein neues „normales“ Leben zu finden, wird über Jahre suspendiert. Die Rechtslage nagelt sie fest, sie können weder das Land verlassen, noch finden sie Arbeit und Wohnung. ALTRA EUROPA begleitet ein Jahr lang ihr Leben in dem besetzten Gebäude, inklusive interner Probleme (knappe Wasserversorgung, Verpflegung), der minimalen Unterstützung durch Flüchtlingsinitiativen, der Proteste in der Bevölkerung. Die Stadtverwaltung wird die Hälfte der Flüchtlinge am Ende provisorisch in einer notdürftig angepassten Kaserne unterbringen.