LOST BOY

Shin Thandar
Myanmar 2019 | 15 min
Livestream: Fr, 14.05.2021 19:00
On demand: 6. – 16. Mai
Filmgespräch via Zoom mit:
Shin Thandar
14.05.2021, ca. 20:00

Thant Zin kam vor etwa drei Jahren mit seinem Bruder nach Yangon. Er mag damals zwölf Jahre alt gewesen sein, aber sicher ist er sich nicht. Nachdem er einen Job in einer Autowaschanlage gefunden hatte, kehrte sein Bruder in ihr Dorf zurück und Thant Zin blieb allein. Zutiefst unglücklich in seinem schlecht bezahlten Job und genervt davon, unter einem zerrissenen Moskitonetz in einem runtergekommenen Zimmer schlafen zu müssen, sehnt sich Thant nach seinem Zuhause. Aber er weiß weder wo sein Dorf liegt noch wie es überhaupt heißt. Shin Tandar’s einfühlsamer Kurzfilm zeigt einen Jungen, der versucht, mit Einsamkeit und Verlassenheit klarzukommen - ein Schicksal vieler Kinder und junger Erwachsener in Myanmar, die auf der Suche nach Arbeit und einem besseren Leben vom Land in die Stadt gezogen sind.

Regie: Shin Thandar
Kamera: Moe Kyaw Thu, Shin Thandar
Ton: Ja Roi Aung
Sounddesign: Ma Aye Chan, Ja Roi Aung
Ukulele: Saw Keh Blu Moo
Montage: Thida Swe
Kontakt: huth@yangonfilmschool.org

Im Programm mit:

DEUTSCHLAND IST EIN TRAMPOLIN
DON’T COME HOME THIS YEAR