DIE REISE DER PILGRIM NUMBER ONE

Susanne Klippel
BRD 1987 | 60 Min. | 16 mm

In einer kleinen Kapelle in den Hügeln Grenadas findet ein “Moaner” statt. Die “Pilgrim Number One” leidet unter Kopfschmerzen. Sie wird deshalb auf eine Reise geschickt, die sie sieben Tage durch die Landschaften ihrer Seele führt. Die “Pilgrim Number One” reist allein und ist doch von der Menge derjenigen umgeben, die singend und tanzend die äußere Landschaft für diese Seelenreise schaffen. Was dabei entsteht ist das Gesamtkunstwerk eines Kollektivs, dessen Mitglieder Kleinkinder, Frauen, Männer, Greise sind. Es ist ein Gesamtkunstwerk, das aus Fragmenten dreier Kulturen besteht. Und wie es bei der Zusammensetzung von Fragmenten keine Grenzen kennt, durchbricht es auch die Grenzen zwischen Religion und Erotik, Theater und Medizin, Tanz, Gesang und Farbe. Ein Dokumentarfilm, der eigentlich eine Oper ist.
(Festival Katalog 1989)