CAFICHANTA

Hichem Ben Ammar
Tunesien 1999 | 50 Min. | BetaSP, OmeU
Zu Gast: Hichem Ben Ammar

Der Film zeigt das Leben und die Atmosphäre des einzigen noch bestehenden “Café Chantant” in der Altstadt von Tunis. In der Vergangenheit waren diese Kaffeehäuser ein fast mythischer Ort der geselligen Unterhaltung, in denen allabendlich gesungen und getanzt wurde. Heute lebt diese Tradition nur noch im Fastenmonat Ramadan weiter. Der Filmemacher erzählt in einfühlsamen Porträts von Sängern und Tänzerinnen die legendäre Geschichte des “Cafichanta”. In Einblendungen von historischen Photographien wird das Alltagsleben in den alten Stadtvierteln von Tunis lebendig. Der Dokumentarfilm wurde im Jahr 2000 auf mehreren internationalen Filmfestivals gezeigt, u.a. in Mailand, Montreal und Karthago, und nahm an Wettbewerben des “Cinéma Arabe” in Paris und “Festival du Film Francophone” in Namur teil.

Hichem Ben Ammar, geboren 1958 in Tunis. Ausbildung in Film und Medien an der École des Beaux Arts in Tunis. Mitbegründer einer Cinémathèque, Mitarbeit bei Ciné-Clubs und beim wichtigsten arabischen Filmfestival Journées Cinématographiques de Carthages, Mitglied im Filmkritikerverband. Unterrichtstätigkeit im Fach Film am Institut de Presse et des Sciences de l’Information (IPSI) der Universität Tunis.

Filme: ENNEJMA EZZAHRA (1994); LA MAISON DE L’ENFANT (1996); FEMMES DANS UN MONDE DE FOOT (1998), CAFICHANTA (2000); RAIS LABHAR Ô ! CAPITAINE DES MERS (2002).