[English version below]

Installation: Zeki Müren Hotline

Der türkische Varietekünstler Zeki Müren war ein nationales Phänomen. 1931 geborgen, begann er seine Karriere als Sänger in Radioshows, bevor er ein schillernder Star der Nachtclub-Szene wurde. Er kleidete sich feminin, trug Make-Up und liebte Schmuck. Obwohl er sich nie öffentlich dazu bekannte, war seine Homosexualität ein offenes Geheimnis. Mit seinem Können als Sänger hatte ein breites Publikum und eine große Fangemeinde. Er wurde zum Symbol der Türkischen Einheit. Nach seinem plötzlichen Tod – einem Herzinfarkt während eines öffentlichen Auftritts – erhielt er ein Staatsbegräbnis. Wie stark Müren in das Leben der unterschiedlichsten Menschen hineinwirkte, wird durch die interaktive Telefon-Hotline deutlich. Über 800 Menschen haben diese Hotline genutzt, um für den verstorbenen Sänger eine Nachricht zu hinterlassen. (idfa)

Erleben Sie eine Auswahl der Telefonbotschaften in der Telefonzelle vor dem Kino

 

The Turkish variety artist Zeki Müren was a national phenomenon. Born in 1931, he began his career as a respectable singer on the radio, before shifting direction and becoming a flamboyant nightclub idol. He would dress effeminately, with lots of makeup and jewelry, and while he was never explicit about it, his homosexuality was a public secret. A talented singer, he attracted a broad audience and became a symbol for Turkish unity. After his sudden death in 1996 – a heart attack during a TV appearance – he received a state funeral. Just how deeply Müren affected the lives of different people becomes clear with this interactive telephone hotline. Over 800 people have called in to leave a message for the deceased singer. (idfa)


Explore a selection of those calls in the phone booth in front of the cinema.