FIGHTING TOOTH, CLAW AND THE GOVERNMENT

In FIGHTING TOOTH, CLAW AND THE GOVERNMENT wird der Kampf der Ju/hoasi um einen kleines Gebiet ihres kommunalen Landes dokumentiert, nachdem zuvor im Nyae Nyae Gebiet massiv Enteignungen durchgeführt worden sind. Das Video dokumentiert die Unruhe und Verzweiflung unter den Ju/hoasi, die in einem ländlichen Slum in Hütten aus Gras und Sackleinen leben, welches die properen Häuser der weißen Staatsangestellten in Tshumkwe, des Verwaltungszentrums des Bushmenlandes, umgibt. Gänzlich auf eine künstliche Ökonomie zwischen Gelegenheitsarbeiten und Lebensmittelzuweisungen der Wohlfahrt angewiesen, sterben die Menschen an Unterernährung und Krankheiten wie Tuberkulose und Kinderdiarrhöe, begleitet von außerordentlicher Armut und dem Zusammenbruch des Sozialgefüges.

Der Film endet mit dem größten Problem, dem die Ju/wasi in ihrem Kampf gegenüberstehen; Der Mythos ‘Bushmen’ ist für die Menschen schwerer zu bekämpfen als Löwen, Beamte, die südafrikanische Armee, und als die schlimme wirtschaftliche Lage.

/Gao, der Held von DIE GÖTTER MÜSSEN VERRÜCKT SEIN wird bei einer Promotiontour durch Japan gezeigt, wie er einen kleinen ‘King Kong’ und das ‘Kind der Natur’ spielt. Am Flughafen in Tshumkwe wird der zurückkehrende Held von einigen, von einer südafrikanischen Fernsehgesellschaft eigens herbeigeholten, frisch gewaschenen und in Häute gekleideten Ju/hoasi erwartet und zurückbegleitet in die Kalahariwüste, in ein Leben, in dem die Harmonie mit der Natur im Mittelpunkt steht.

Dieser Film wurde produziert, um Journalisten, NGO’s (non governmental organizations) und anderen interssierten Gruppen die Realität des Überlebenskampfes der Ju/hoan vor Augen zu führen, und um den ‘Bushmen’-Mythos zerstören zu helfen. (John Marshall)