ALMA EN VUELO

ALMA EN VUELO ist Teil der Serie »Los Caminos de lo Sagrado – Fiestas y Ritos Tradicionales en México« über traditionelle Feste in Mexiko. In der Sierra Tarahumara, im Norden Mexikos, feiern die Rarámuri ein Ritual voller Geheimnis und Macht: Die Zeremonie des Jíkuri. Durchgeführt von einem der angesehensten Schamanen, wird es der Seele eines Verstorbenen, die auf der Erde festhängt, mit Hilfe der heiligen Pflanze ermöglicht, zum Himmel zu fliegen. Zur gleichen Zeit werden durch sie die Seelen der neuen Teilnehmer an der Zeremonie eingebunden.

Antonio Noyola koordinierte 1991-93 die Produktion der Serie »Los Caminos de lo Sagrado – Fiestas y Ritos Tradicionales en México« über traditionelle Feste in Mexiko. Bei acht Beiträgen führte er auch Regie. 1994 realisierte er die Serie Tañido de Imágenes über Avantgarde-Musiker, sowie drei Videos über Medienerziehung. Seit 1995 arbeitet er an der Fernsehserie Memorias del Sueño über die Generation der 60er Jahre in Mexiko. Z. Zt. realisiert er ein Video über die Geschichte der Schwarzen Bevölkerung in Nueva España.