Fr, 31.05.2019 10:00
Anthropologische Filmarbeit: Gelernte Lektionen Als Anfängerin auf dem Gebiet der Anthropologie zeichnete ich Menschen und bat Kinder, es mir gleich zu tun. Ich fotografierte und filmte auch mit 16mm. Das … mehr

African Mirror

Mischa Hedinger
Schweiz 2019 | 84 Min. | OmeU
Fr, 31.05.2019 13:30
So, 02.06.2019 14:00
Zu Gast: Mischa Hedinger
Der Schweizer Filmemacher und Reiseschriftsteller René Gardi (1909-2000) erklärte uns über Jahrzehnte hinweg den afrikanischen Kontinent und seine Bewohner*innen. In Büchern, Fernsehsendungen und Filmen schwärmte er von den schönen nackten … mehr

Thinking like a Mountain

Alexander Hick
Deutschland, Kolumbien 2018 | 93 Min. | OmeU
Fr, 31.05.2019 15:30
Sa, 01.06.2019 22:00
In der höchsten Bergkette Kolumbiens leben die Arhuacos. Wie seit Jahrhunderten tragen sie ihre weißen Kleider, bewahren ihre Kultur und Spiritualität, die eng mit der sie umgebenden Natur verbunden ist. … mehr

Wives

Lisbet Holtedahl
Norwegen 2017 | 85 Min. | OmeU
Do, 30.05.2019 13:30
Fr, 31.05.2019 17:30
Zu Gast: Lisbet Holtedahl
Der Haushalt eines islamischen Gelehrten. Seit 46 Jahren diente Alhajji Ibrahim Gonji als Richter des Sultanats von Ngaoundéré im Norden Kameruns. Weiterhin erteilt er religiösen Unterricht und widmet sich Koranstudien. … mehr

Makala

Reihe: Köhlerei
Emmanuel Gras
Frankreich 2017 | 96 Min. | OmeU
Fr, 31.05.2019 19:30

Die Idee zum Film, sagt Emmanuel Gras, war recht einfach: Kabwita, sein Protagonist aus Kolwezi im Süden des Kongo lebt, von der Köhlerei. Normalerweise verkauft er die Holzkohle im Dorf, aber weil er für die Familie ein Haus bauen will, soll eine größere Menge in der Stadt verkauft werden. Er fällt also einen Baum, verarbeitet das Holz zu Kohle und verstaut es in Säcke, die er auf ein klappriges Fahrrad bindet, um es meilenweit in den nächstgrößeren Ort zu schieben. Der Transport dauert Tage.

So simpel die Idee – der Film konzentriert sich ausschließlich auf die Arbeit – so beeindruckend ist die Unmittelbarkeit, die Gras’ Bilder herzustellen vermögen. Seine Einstellungen erinnern mehr an eine inszenierte Erzählung, als eine dokumentarische Beobachtung. Nur selten entfernt sich die Kamera vom Geschehen, immer sucht sie die Nähe zu Kabwita und zeigt, wie sein Traum von einem besseren Leben ihm hilft, diese Knochenarbeit durchzustehen.

MAKALA ist der zweite Langfilm von Emmanuel Gras und gewann 2017 als erster Dokumentarfilm den Großen Preis der Semaine de la Critique in Cannes.

 

Köhlernächte

Reihe: Köhlerei
Robert Müller
Schweiz 2017 | 93 Min. | OmeU
Fr, 31.05.2019 22:00
Zu Gast: Robert Müller
In der Schweiz wird die traditionelle Köhlerei noch als Gewerbe betrieben. Jeden Sommer rauchen dort die Meiler. Fünf Wochen dauert die Prozedur. Das minutiöse Stapeln des Holzes, die Arbeit mit … mehr